Bienenzucht für Waldhonig und Thymian

Februar 03, 2020

Bienenzucht für Waldhonig und Thymian

Antheion Waldhonig und Thymian, ähnlich wie andere griechische Honige, die im Sommer an Berglagen geerntet werden, hat einen ausgewogenen Wald- und Kräutergeschmack, der gut zu griechischem Joghurt, geröstetem Gemüse und verschiedenen Käsesorten passt.  Er ist auch ein dicker Honig mit einer einzigartigen Komplexität, der aus Tannen-Honigtau von den nahegelegenen Hängen des Mount Ainos, dem höchsten Berg Kefalias mit seinem berühmten Tannenwald, stammt. 

Um diesen einzigartigen Honig zu produzieren, werden die Bienen in die Berge der Insel Kefalonia gebracht, näher am Berg Ainos, dem größten Berg von Kefalonia, wo die Thymianpflanze sowie andere Kräuter und Tannenbäume im Überfluss wachsen und blühen oder Honigtau abgeben.  Die besondere Umgebung und die Jahreszeit verleihen diesem Honig eine Einzigartigkeit, die sonst nirgendwo zu finden ist.  Der Fluß von Tannen-Honigtau ist von Jahr zu Jahr nicht gleichmäßig, so dass dieser Honig in der Tat eine Seltenheit ist.

Die gesundheitlichen Vorteile des Thymianhonigs sind seit der Antike bekannt.  Ähnlich wie Manuka-Honig hat Thymian-Honig ausgezeichnete antibakterielle und antimykotische Eigenschaften.  Darüber hinaus wird er auch häufig zur Behandlung von Halsschmerzen eingesetzt.  Obwohl die Forschung noch im Gange ist, haben einige Studien gezeigt, dass Thymianhonig auch einen negativen Einfluss auf bestimmte Krebsarten hat.

Im Allgemeinen hat sich gezeigt, dass eine Ernährung, die Honig statt Tafelzucker verwendet, die Krankheit bekämpfenden Antioxidantien im Blut erhöht.